Interview mit unserer Industriekauffrau Anna

Meine Azubi-Story: Anna,  Industriekauffrau, 2. Ausbildungsjahr

 

  1. Wie bist Du auf die Ausbildung in der FIRMENGRUPPE APPL aufmerksam geworden?

Auf die Firmengruppe APPL bin ich aufmerksam geworden, da sie ein sehr bekanntes Unternehmen in der Umgebung ist und viele Leute aus meinem Bekanntenkreis dort arbeiten, welche auch positives über eine Ausbildung in der Firma berichteten und deshalb habe ich mich dort beworben.

  1. Wie sieht Dein Arbeitsalltag aus?

Durch das flexible Arbeitszeitmodell kann ich  in der Früh zwischen 07:00 Uhr und 09:00 Uhr meinen Arbeitsbeginn selbst einteilen, jedoch sollte man sich seiner jeweiligen Abteilung anpassen. Die Aufgaben sind  individuell je nach Abteilung. Meine Mittagspause dauert immer eine Dreiviertelstunde und diese kann ich mir von 12:00 Uhr – 14:00 Uhr einteilen. Am Anfang des Tages begebe ich mich an die Aufgaben, die ich jeden Tag zu erledigen habe.  Nachdem ich diese abgearbeitet habe, bekomme ich neue Aufgaben von meinen Kollegen in der jeweiligen Abteilung. Durch eine feste Kernarbeitszeit endet der Arbeitsalltag dann um 16:45 Uhr.

  1. Wie lange dauert die Ausbildung als Industriekaufmann/-frau?

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

  1. Welche Abteilungen lernst Du sonst noch im Rahmen der Ausbildung kennen?

Als Industriekaufmann/-frau durchläuft man überwiegend kaufmännische Abteilungen, diese sind Personal, Technischer Einkauf, Papierverwaltung, Marktteam, Logistik, Vorstufe, Empfang, Auftragsbearbeitung, Buchhaltung, Controlling, Disposition. Je nach Abteilung ist  man immer 2-4 Monate eingesetzt.

  1. Was hättest Du vorher erwartet bzw. was hat Dich bei der Ausbildung überrascht?

Von ein paar Abteilungen, wie z.B. dem Einkauf wusste ich schon einige Dinge durch Praktika. Andere Abteilungen wie z.B. dem Personal wusste ich noch gar nicht was mich erwartet. Überrascht hat mich, dass ich in allen Abteilungen sofort sehr gut aufgenommen wurde und man sich gleich wohl fühlt.

  1. Warum hast du Dich für diese Ausbildung entschieden?

Da ich mich bereits in der Schule für Rechnungswesen und kaufmännische Bereiche interessiert habe, traf ich den Entschluss, mich für diesen Beruf zu bewerben.

  1. Welche Berufsschule besuchst du? Wie sieht Dein Alltag in der Berufsschule aus?

Ich besuche die Berufsschule in Donauwörth und habe jeden Mittwoch und alle zwei Wochen freitags Schule, dies war auch im 1. Ausbildungsjahr so. Im 3. Ausbildungsjahr werde ich nur noch einmal pro Woche zur Schule gehen. Generell beginnt die Schule um 8:00 Uhr, mittwochs habe ich bis 15:45 Uhr Schule und freitags bis 15:00 Uhr.

  1. Welche Fächer hast Du in der Berufsschule?

Geschäftsprozesse, Kaufmännische Steuerung und Kontrolle und Allgemeine Wirtschaftslehre sind die Hauptfächer in der Berufsschule. Neben den Hauptfächern gibt es noch allgemeine Fächer wie Deutsch, Sozialkunde, Englisch und Religion.

  1. Was magst du an Deiner Ausbildung am liebsten?

Am besten gefällt mir, dass man als Auszubildender stark in das Tagesgeschäft eingebunden wird. Neben den alltäglichen Aufgaben wird man auch immer wieder vor verschiedenste Herausforderungen gestellt. Außerdem gefällt es mir sehr gut, dass einen die Mitarbeiter so freundlich aufnehmen und  bei Fragen und Problemen immer jemand da ist, der einem hilft.

  1. Welche Eigenschaften muss man für Deinen Beruf mitbringen?

Für den Beruf Industriekaufmann/-frau sollte man ein gutes kaufmännisches Denken und organisatorische Fähigkeiten haben, so wie ein Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen aber auch kunden- und serviceorientiert sein. Von Vorteil ist es auch teamfähig und kontaktfreudig zu sein. Verlangt sind gute Kenntnisse in Deutsch, Rechnungswesen und Wirtschaft.

  1. Warum findest Du sollte man sich bei der FIRMENGRUPPE APPL bewerben?

Man sollte sich bei der FIRMENGRUPPE APPL bewerben, da man hier qualifiziert ausgebildet wird und gut auf die Abschlussprüfungen sowie auf das spätere Berufsleben vorbereitet wird.

 

Speak Your Mind

*