Gautschfeier in Freising

Im Rahmen der Ausstellung „auf Gutenbergs Spuren“ fand am 18. Juni 2011 im Amtsgerichtsgarten in Freising eine Gautschfeier statt.
Die acht Gautschlinge kamen aus verschiedenen Freisinger Druckereien, immerhin fünf von sellier druck. Die meisten davon hatten nicht ganz so „frisch“ ausgelernt, sondern schon einige Jahre Berufserfahrung als Drucker oder Mediengestalter auf dem Buckel. Das hielt die vier Packer aber nicht davon ab, ihnen im Wasserbottich symbolisch die schlechten Angewohnheiten der Lehrzeit abzuwaschen.

Gautschmeister Reinhold Ott im historischen Kostüm gab die Anweisungen, dann wurden die sogenannten „Kornuten“ auf einen Schwamm gesetzt, mit einem Eimer Wasser übergossen und nach dem Kommando „packt an!“ mehrmals in einer Bütte untergetaucht.

Schon davor hatte sich herumgesprochen: je mehr man sich wehrt, desto schlimmer wird es, daher ließen es die meisten relativ wehrlos über sich ergehen. Auch die Packer mussten dran glauben und wurden von den triefnassen Gautschlingen nach einem stärkenden Schluck Bier dann ebenfalls untergetaucht.

Nach der Verleihung der Gautschbriefe und dem Schlusswort des Freisinger Oberbürgermeisters wurden dann auch die Zuschauer nass, ein heftiger Regenschauer beendete die Veranstaltung leider viel zu früh.

Speak Your Mind

*